charite.de | Kardiologie an der Charité | Impressum 
Start

Programm

Stationen

Lageplan

Herzwoche

Rückblick

Was ist die Herzwoche?

Die Deutsche Herzstiftung veranstaltet zweijährlich eine bundesweite Aufklärungskampagne mit Fernseh- und Hörfunkbeiträgen, mit TV- und Kinospots, Großplakaten, Herz-Seminaren, Vorträgen und Gesundheitstagen. In diesem Jahr wird die Herzwoche vom 10.-17. November stattfinden.

Weitere Informationen über die Deutsche Herzstiftung finden Sie hier:
www.herzstiftung.de

Unter dem Motto „Verdacht auf Herzinfarkt, sofort 112!“ veranstaltet die Internistische Notaufnahme der Charité - Universitätsmedizin Berlin am Campus Virchow-Klinikum jetzt einen Tag der offenen Tür. Im Rahmen der Deutschen Herzwoche informieren Experten umfassend über Herzkrankheiten und beantworten Fragen nach dem persönlichen Herzinfarktrisiko. Was passiert, wenn mein Herz nicht mehr mitmacht? Schnelles Handeln ist bei Verdacht auf Herzinfarkt entscheidend. Die zügige Einleitung von Wiederbelebungsmaßnahmen und ein schneller Transport ins Krankenhaus steigern die Überlebenschancen deutlich.

Wie diese Versorgungskette im Notfall funktioniert, können die Besucher vor Ort erleben. Aber nicht nur für die Gesundheit ist der Ausflug in die Charité ein Gewinn: Mit etwas Glück können sich die Gewinnspielteilnehmer über ein mediterranes Menü für zwei Personen, eine Cholesterinbestimmung samt Ernährungsberatung oder eine Ultraschalldemonstration ihres Herzens freuen. Der Aktionstag findet am Sonntag, 11. November von 10 bis 16 Uhr in der Glashalle am Campus Virchow-Klinikum, Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin, statt.

Weiteres zum Programm hier.

Das sind die Ziele der Herzwoche 2007:

  • über Alarmzeichen des Herzinfarkts informieren
  • den gefährlichen Verdrängungsfaktor bekämpfen
  • das Wissen über die Behandlung im Akutfall verbessern
  • darauf hinarbeiten, dass der Rettungswagen sofort gerufen wird
  • die 112 als bundesweit einheitliche Notrufnummer durchsetzen
  • über Risikofaktoren für den Herzinfarkt aufklären
  • für die Abschaffung der Praxisgebühr im Notfall eintreten
  • zur Teilnahme an Herz-Lungen-Wiederbelebungskursen ermuntern